Mitglieder in Leichtbau Broschüre vertreten

„Leichtbau in Hessen – Potenziale, Projekte, Akteure“ das ist der Titel der neuen Broschüre zur Thematik des Leichtbaus, die von der Hessen Trade and Invest GmbH (HTAI) herausgegeben wird. „Die Broschüre skizziert den Stand der Forschung, analysiert die Marktchancen für Akteure aus dem Bereich Leichtbau und bietet einen kompakten Überblick über große und kleine Projekte in Hessen“, so wirbt HTAI auf der offiziellen Seite, auf der die Broschüre zum Download angeboten wird. Auch das Forschungszentrum Material- und Prozesstechnik ist mit gleich drei Mitgliedern in der Leichtbau Broschüre vertreten.

 

„Leichtbau wird in immer stärkerem Maße zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.“

Prof. Dr.-Ing. Martin Moneke stellt Ansätze vor, die reproduzierbare und spezifische Materialdaten für eine verlässliche Simulation bereitstellen. Damit verweist er auf die Wichtigkeit von Materialmodellen und Materialdaten, die in der Simulation eine besonders bedeutende Rolle einnehmen. Mehr zum Thema „verlässliche Simulationen“ finden Sie in Kapitel 7.15 auf den Seiten 58-59 der Leichtbau Broschüre.

„Durch die gezielte Kombination von innovativen Verfahren und Materialien können strukturoptimierte Formteile neue Leichtbaupotenzialen eröffnen.“

Prof. Dr. Thomas Schröder berichtet von Möglichkeiten zur Einsparung von CO2 durch Leichtbau und Gewichtsreduktion. Dabei spricht er Untersuchungen an diversen Fertigungsverfahren in Verbindung mit Strukturanalysen durch Berechnung via Finite-Elemente-Methoden an. Hier liegen die Simulationsergebnisse sehr nah an den gemessenen Werten. Mehr zum Thema „leichter fürs Klima“ finden Sie in Kapitel 7.16 auf den Seiten 60-61 der Leichtbau Broschüre.

Link zur Informationsseite:
https://www.technologieland-hessen.de/news/30848

Direktlink zum PDF (8,6 MB):
https://www.technologieland-hessen.de/mm/TLH_Leichtbau_Hessen_web.pdf

Mitglieder in Leichtbau Broschüre vertreten